Montag, 7. Januar 2008

Rundbrief Januar bis März 2008

Allen Mitgliedern und Freunden des Deutsch- Niederländischen Vereins wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Wir laden Sie ein zum Neujahrsempfang am 13. Januar 2008 von14.00 bis 16.30 Uhr im Multi Functioneel Centrum Amsterdam- Buitenveldert, A. J. Ernststraat 112-120.             

Es ist immer wieder eine nette Überraschung, wenn man eine Nachricht mit guten Wünschen erhält. Glückwünsche wirken auf jeden Menschen positiv. Sie haben für mich dieselbe imaginäre Bedeutung wie der berühmte „Schutzengel“, der mir im Leben auch des öfteren begegnete.

**************

Eine DNV- Gruppe von 20 Teilnehmern unternahm vom 30. November bis 3. Dezember eine viertägige Reise nach Berlin, natürlich begleitet von einem „Schutzengel“. Alles verlief nach Plan und hinterließ unvergessliche Eindrücke; wie die Empfänge und die Führungen in der neuen Botschaft der Niederlande an der Spree und im Bundestag im Reichstagsgebäude. Der High Tea im Hotel Adlon, wo man für die Gruppe in einem besonderen Salon mit Blick auf das Brandenburger Tor eine Tafel gedeckt hatte, war ein einmaliges Erlebnis. Alle Linden „Unter den Linden“ waren beleuchtet. Die Weihnachtsrevue „Jingle Bells“ im Friedrichstadtpalast am 2. Dezember bildete den Abschluss des Programms.
Die von Ingrid van den Berg, Hilde Stravers und Peter Grün verfassten Reiseberichte haben Sie als Mitglieder bereits erhalten. Diese werden in den nächsten Tagen auch auf unserer Website www.deutch-nl-verein.nl zu lesen sein.

***************

Frau Christina Vogel hat vor einigen Monaten ihre Amtszeit als Konsul im Generalkonsulat in Amsterdam angetreten. Wir begrüßen Frau Vogel sehr herzlich. Wir hoffen, Frau Vogel im neuen Jahr auf einem unserer Klubabende persönlich kennen lernen zu können. www.den-haag.diplo.de

***************

Buchtipps: Historischer Roman über eine Familie in Berlin in den Jahren 1891-1933, geschrieben von Jenny Glanfield. Der Titel heißt „Hotel Quadriga“, wobei sich die Handlungen um und über das Hotel Adlon in Berlin abspielen. Verlag Van Buren in Weert, ISDN 90-5695-0827-7.
Thomas Hoeps und Jac Toets haben in deutsch- niederländischer Zusammenarbeit einen Kriminalroman geschrieben, in dem es sich um Mord und Kunst handelt. Der deutsche Titel heißt „Nach allen Regeln der Kunst“ Grafit-Verlag, ISBN 978-3-89425-3370, der niederländische Titel „Kunst zonder genade“, Uitgeverij De Geus, ISBN 978-90445-19546.

***************

Die Klubabende am 7. September, 5 Oktober und am 2. November 2007 waren sehr gut besucht.
Für die Vorträge von den Herren Platzer und Schob über Kurt Tucholsky am 5. Oktober im Theatersaal fanden sich viele Mitglieder und auch einige Gäste ein und verlebten einen interessanten Abend. Die jiddischen Texte und Lieder, die Prof. Kuiper uns am 2. November nahe brachte, waren für einige deutsche Mitglieder neu und für die Niederländer unter uns eine Erinnerung.
Die Führung am 22. September 2007 durch Amsterdam mit Erklärungen von Sonja Guinand gefiel den 22 Teilnehmern sehr gut, und man hörte Neues über die Geschichte der Stadt.
Bei der Adventsfeier am 9. Dezember 2007 in der Bar des MFC waren mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend. Die Weihnachtsgeschichten und Gedichte, die der Schauspieler Paul van Gorcum vortrug, brachten die Anwesenden in vorweihnachtliche Stimmung, ebenso die Weihnachtslieder mit der musikalischen Begleitung von Christel Grün auf der Zither und von mir auf dem Akkordeon. Man genoss die vielen selbst gebackenen und Torten und Kuchen.
Hierüber ist ein ausführlicher Artikel im Nieuwsblad Haarlemmermeer vom 13. Dezember 2007 erschienen, wobei ein Foto der Vorstandsmitglieder gefügt ist.
Die Funktion unseres Vereins als Bindeglied zwischen der niederländischen und der deutschen Kultur und den beiden Sprachen ist auf eine vorbildliche Art und Weise erfüllt.

*************

Den aktuellen Weltfragen entsprechen zwei Vorträge auf unseren Klubabenden. Am
8. Februar 2008 hält Frau Angelika Finger aus Amsterdam einen Vortrag über “Powerfrauen im Mittelalter“ gehalten. Frauen, die heutzutage eine regierende Funktion ausüben und durch ihre Stärke und besonderen Fähigkeiten sehr geschätzt sind und menschen– und familien- freundliche Politik betreiben, sind ein Vorbild, wie es die deutsche Bundeskanzlerin und die Familienministerin beweisen.

Bei dem Vortrag am 7. März 2008 über das Thema „Volop schone energie uit de ruimte“ wird eingegangen auf die Energieversorgung der Erde. Herr Dipl.-Ing. Meiner war als ehemaliger Mitarbeiter der ESA damit beschäftigt und wird uns mit den Aspekten dieses aktuellen Problems bekannt machen.

**************

Für den Bowling-Abend am 21. Februar 2008 werden die Kosten inkl. Menü € 25,-- p. P. betragen. Getränke gehen auf eigene Rechnung.
Bei dieser Gelegenheit erinnere ich Sie an die Überweisung der Jahresbeiträge auf das Postbankkonto Nr. 7613165, Deutsch- Niederl. Verein, penningmeester G. Neumann, Westbroekerweg 113, 1991 LZ Velserbroek.

Als neue Mitglieder haben sich angemeldet Frau Hildegard Keisers aus Hoofddorp, Frau Annemarie Rongen-Schnepel und Herr Gerard Blom aus Amstelveen sowie Frau Judith Amouten. Wir begrüßen die neuen Mitglieder und wünschen ihnen viel Freude bei unseren Begegnungen.

Am Neujahrsempfang werde ich Sie gerne über weitere Geschehnisse und die Weihnachtsgrüße von befreundeten Institutionen und Vereinen informieren.

Hiermit wünsche ich Ihnen alles Gute und einen gesunden Start im Jahre 2008.

Herzliche Grüße von Dorothea van Nus-Adebahr,
Tel. 020-6597073

Keine Kommentare:

Kommentar posten