Freitag, 6. April 2007

Rundbrief April bis Juni 2007

Liebe Mitglieder.              

Bei der Jahresversammlung über das Jahr 2006 am 18. März 2007 fanden auch Wahlen für den Vorstand statt.
An erster Stelle danke ich den scheidenden Vorstandsmitgliedern, Frau Mr. Ria van Egmond, Frau Drs. Dagmar Nöther und Herrn Mr. Drs. Franz den Ottolander für ihre Tätigkeit und ihren Einsatz im Vorstand. Sie haben sich zwei Jahre lang für das Wohl des Vereins einsetzt.
Nach der Vorstandswahl ist die Zusammensetzung des Vorstands wie folgt:
Frau Anneli van Grondelle aus Nieuw-Vennep und Herr Frans Roels aus Halfweg sind in den Vorstand gewählt.
Frau Gisela Neumann aus Velserbroek ist seit 2005 Schatzmeisterin. Sie ist für eine weitere Periode von zwei Jahren gewählt und ist als Schatzmeisterin im Vorstand tätig. Seit vier Jahren bin ich, Dorothea van Nus-Adebahr, als Vorsitzende für den Verein tätig. Für die nächsten zwei Jahre habe bin ich als Vorsitzende wieder gewählt. Für das Vertrauen der Mitglieder danke ich im Namen der Vorstandsmitglieder sehr. Erfreulicherweise haben viele Mitglieder bei der Organisation der Veranstaltungen und Klubabende geholfen und zum Gelingen beigetragen. Neue Helfer werden benötigt. Wenn sich jemand betätigen kann und möchte, bitte ich um Anmeldung beim Vorstand.
Sehr nützlich wäre die Bildung von Kommissionen für verschiedene Themen, z. B. für Diskussionen, Besichtigungen, Musik, Museen und Literatur bzw. Bücher. Vorschläge dieser Art hat unser Mitglied Tony Rapp eingebracht.
Lob und Dank für die Veranstaltungskommission, bestehend aus Traude Mutsaerts und Frans Roels, die sich sehr gut bewährt hat.
Die gute Zusammenarbeit mit dem Personal des MFC möchte ich hierbei auch erwähnen.

An dieser Stelle begrüße ich unsere neuen Mitglieder sehr herzlich und wünsche Ihnen viel Freude in unserer Mitte: Frau Pallmer, Frau Kempf, Frau Berkhout, Familie Grün, Frau Hagoort, Herrn Stöcks, Frau Sluka, Herrn De Munnik.

Doch möchte ich noch einen Rückblick auf die stattgefundenen Veranstaltungen im ersten Quartal nehmen.
Zum Neujahrsempfang am 14. Januar hatten sich viele Mitglieder eingefunden, die einen sehr netten Nachmittag miteinander verbrachten.
Die Ausstellung „Van Gogh und sein Einfluss auf den Expressionismus“ wurde am 20. Januar im Van Gogh-Museum Amsterdam von mehreren Mitgliedern besichtigt.
Der Vortrag mit Dias und Musik am 2. Februar über Potsdam und die Geschichte dieser Stadt wurde von Familie Mutsaerts organisiert und von Frans Roels technisch unterstützt. Es war ein gelungener Abend mit einem interessanten Vortrag und anschließendem gemütlichen Beisammensein.
Die Besichtigung mit einem Vortrag bei der Ausstellung „De Stad en de Sultan“ in der Nieuwe Kerk in Amsterdam am 5. Februar war besonders interessant.
Am 2. März auf unserem Klubabend haben sich mehrere Mitglieder zu dem Thema „Unterschied zwischen Deutschen und Niederländern“ geäußert, was eine lebhafte Diskussion ergab.
Bei der Besichtigung der ESA-Space Expo in Noordwijk waren 25 Mitglieder dabei. Die Teilnehmer waren begeistert über die Besichtigung mit Filmvorführung.

Deutschland braucht mehr Kinder ist die Losung der deutschen Familienministerin, Frau von der Leyen. Zu dieser Einsicht hätten die Politiker schon viel früher, in den 50er Jahren, kommen können. Maßnahmen hätten damals genommen werden müssen. Aus persönlichen Erfahrungen meine ich: „endlich tut man in Deutschland mehr für die Kinder und deren Eltern.“ Hoffentlich ist es nicht zu spät, denn wie man hören und lesen konnte, besteht die Gefahr, dass die Deutschen im Jahre 2300 ausgestorben sein könnten. Frauen wie die Bundeskanzlerin und die Familienministerin müssen erst kommen um die deutsche Bevölkerung zu erhalten...oder? „Frauen als Regierende!“ Wäre dies nicht ein interessantes Diskussionsthema?

Sonstige Mitteilungen:
1. In der ROC-Airport-Schule in Hoofddorp werden nach Pfingsten, vom 29. bis 31. Mai, wieder Prüfungen in deutscher Sprache durchgeführt, bei denen deutsche Muttersprachler als Examenhilfe sehr gewünscht sind. Melden Sie sich an, wenn es Ihnen möglich ist, für einen halben oder ganzen Tag bei Frau Mechtild Balmes, Lehrerin deutsch, Tel. 023-5693661, 06-14106695,
E-Mail: m.balmes@rocva.nl oder mmtbalmes@snelnet.net
2. Für den Deutsch- Unterricht an niederländischen Schulen und Universitäten werden deutsche Muttersprachler gesucht, die in der Klasse über bestimmte Themen in deutsch sprechen können. Für dieses Projekt „Gast in de Klas“ können Sie sich bei Herrn Erik van Nieuwenhoven anmelden:
Tel. Nr. 071-5277164, E-Mail: enieuwenhoven@iclon.leidenuniv.nl
3. Ein preisgekröntes Hörbuch „Niederlande hören“ auf CD über die Historie der Niederlande kann man wie folgt bestellen: ISBN-10:3-9810725-10-0, Preis € 20,-- + Portokosten beim Silberfuch-Verlag, Heidkrügerfeld 7a, D-23863 Kayhude, Tel. 00-49-40-18017851, www.silberfuchs-verlag.de
4. Wir bekamen den Brief eines Herrn aus Maastricht mit der Bitte um Briefwechsel in deutscher Sprache. Sie können die Adresse bei mir erhalten.
Die Mitglieder können eine Adressenliste der Vereinsmitglieder und die Satzung beim Vorstand abfragen. Sie erhalten mit diesem Rundbrief einen aktualisierten Veranstaltungskalender bis Juni mit den weiteren Terminen in diesem Jahr.
Beim Ausflug am 21. April ist Gelegenheit, den 18. Geburtstag unseres Vereins zu feiern. Ich freue mich auf diesen Tag mit Ihnen.

Freundliche Grüße von

Gez. Dorothea van Nus-Adebahr

Keine Kommentare:

Kommentar posten