Mittwoch, 24. September 2014

Ausflug nach Wuppertal

Unser Jahresausflug führte uns in diesem Jahr nach Wuppertal, hier warten wir vor dem Hotel auf die Ankömmlinge. Die Verkehrsführung Wuppertals verlangt viel Geduld, einen aktualisierten Routenplaner und gute Nerven. Wer das Hotel gefunden hat, ist glücklich.



Schließlich sind alle heile eingetroffen.Warum Wuppertal? Wir wollten unbedingt (noch) einmal Schwebebahn fahren, das vor allem, am liebsten im Kaiserwagen.


Das hat dank der hervorragenden Organisation von Ursel auch prima geklappt.
Natürlich haben wir uns auch kulturell weitergebildet. Zu diesem Zweck wanderten wir durch den Skulpturenpark Waldfrieden.  



Die Sonderausstellung des Bildhauers Stephan Balkenhol und die Installationen von Gereon Lepper haben uns erstaunt, in letzterer wurden wir etwas durchgeweht.









Ausserdem mussten wir natürlich das Von der Heydtmuseum sehen. Einige wollten auch ihre Ohren verwöhnen und besuchten in eine hervorragende Aufführung der Oper "Tosca". Am nächsten Tag staunten wir über die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands, ein technisches Wunderwerk seit 116 Jahren, die  Müngstener Brücke. 

Tja, die Zeit flog vorbei, es bleibt die Erinnerung. Das Foto zeigt noch einmal einige der Ausflügler.
Und jetzt freuen wir uns auf einen schönen interessanten Herbst!



Keine Kommentare:

Kommentar posten