Donnerstag, 12. September 2013

Wir sind wieder da!

Wir freuen uns auf die neue Saison! Der erweiterte Vorstand hat ein Programm für unsere Clubabende und Ausflüge erarbeitet, in dem wir Raum und Zeit haben, einander (noch) besser kennenzulernen, in dem wir Interessantes erfahren, uns austauschen und gemeinsame Erlebnisse teilen.

Am 8. September, kehrten knapp zwei Dutzend unserer Mitglieder müde und glücklich vom Jahresausflug des Vereins zurück. Diesmal ging es nach Osnabrück, die Stadt mit den - nach einer Umfrage aus dem Jahr 2003 - zufriedensten Einwohnern unter allen deutschen Städten. Wir wollten mehr darüber wissen. Das hat geklappt. Und nebenbei haben wir einiges gelernt über Giftfrösche, über Kaffee und Thee und Pflanzenschutz in dem neuesten Botanischen Garten der Bundesrepublik, an einem Ort, wo einst Steine für die Häuser der Stadt Osnabrück geschlagen wurden. Wir haben gelernt, wie eine kleine Privatbrauerei noch heute nach alter Tradition Bier herstellt. Die Stadt unterstützt nach Kräften kleine und mittelständische Betriebe. Eines der Resultate ist das Kulturzentrum Lutherhaus, mit Veranstaltungsraum und unter anderem einem Tonstudio. Michel Haumont, der dort soeben die Aufnahmen für seine neue CD beendet hatte, spielte eigens für uns eine wunderschöne Eigenkomposition für Gitarre. Wir haben viel über die Stadt, die Stadtgeschichte und über ihren berühmten Sohn Erich Maria Remarque erfahren. Und das alles gemeinsam mit Deutschen und Holländern und allen Mischformen zwischen den beiden Nationalitäten.

Am Freitag, dem 13. September, eröffnen wir die neue Saison mit unserem Klönabend.

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten