Montag, 10. Oktober 2011

Rundbrief Oktober 2011

Liebe Mitglieder des Deutsch-Niederländischen Vereins, liebe Freunde,

Mit Schwung haben wir die letzte Saison ausklingen lassen auf einem kleinen Grillfest bei Ingrid.
Mit Schwung sind wir auch in die neue Saison gestartet.

Zwei schöne Ausflüge im September - mehrtägig nach Aachen, halbtägig nach Haarlem, unser Klön Abend und ein Vortrag über Diabetes haben stattgefunden.
Wie Sie wissen, möchten wir gerne mehr von den Erfahrungen unsere Mitglieder hören, etwas, woran ihr Herz hängt, wofür sie sich einsetzen, wovon sie eine Menge wissen. Wir danken Dagmar Nöther, die in der letzten Saison über ihre Erfahrungen als Übersetzerin erzählte, und Yolanda Roels, die am 7.Oktober über Diabetes nicht nur referierte, sondern auch allerlei Diabetiker-Hilfsmittel zum Anfassen mitgebracht hatte. Ton Rapp hat, wie Sie wissen, eine kleine Theatergruppe mit Vereinsmitgliedern ins Leben gerufen. Die Mitglieder haben das Stück selbst entwickelt und geschrieben. Wir warten mit Spannung auf die Premiere, die im nächsten Jahr stattfinden wird.

Yolanda Roels hat in ihrer Funktion als Schatzmeisterin wiederum für das Jahr 2012 beim Stadsdeel Zuid Subventionen beantragt. Nun hoffen wir, dass diese finanzielle Unterstützung unseres Vereins nicht weg gespart wird.  

Es freut uns, dass unser Verein etliche neue Mitglieder erhalten hat:
Gisela Gerle und Jos Luiten aus Breda, Veronika Hampe aus Amsterdam, Erika Mostert-Grebe aus Castricum, Angelika Niemantsverdriet, Adriaan Soeting aus Amsterdam, Brigitte und Mari Simons aus Zandvoort und Jutta Wolf, Zoetermeer

Die 3 noch ausstehenden Programme dieses Jahres: 

  • Am 4. November 2011 sehen wir den Farbfilm "Baron von Münchhausen" aus dem Jahr 1943, zu dem Erich Kästner - unter Pseudonym - das Drehbuch geschrieben hatte.
  • Am 2. Dezember 2011 wird Dr. Katja Zaich erzählen über Fritz Hirsch, den deutschen Schauspieler und Theaterleiter, der in den Niederlanden zum Operettenkönig wurde.
  • Zu unserer Adventsfeier am Sonntag, dem 18. Dezember 2011 sind auch Gäste sehr willkommen. Theo de Groot wird wiederum das Programm gestalten.

Was wir für das nächste Jahr an Schönem planen, erzähle ich Ihnen im nächsten Brief.
Es wird nach wie vor 10 Clubabende geben, dazu zwei oder drei Ausflüge und mehrere Feste.
Bitte notieren Sie sich bereits jetzt den 11. Mai. Wir haben einen wundervollen Puppenspieler eingeladen, der uns verzaubern wird.

Wenn Sie nicht zu den Clubabenden kommen können, freuen wir uns auch über eine Mail an info@deutsch-nl-verein.com oder ein Telefonat 06 4263 1395. Aber bitte fühlen Sie sich nicht verpflichtet! Es besteht bei uns keine Melde- oder Anwesenheitspflicht! Wir wüssten nur gerne, ob es Ihnen gut geht.

Einige Webseiten für Interessierte:

  • http://www.zaich.nl - Unsere Referentin am 2. Dezember
  • www.diep.info - Eine Empfehlung von Yolanda Roels, hier findet man sehr gute Informationen zum Umgang mit Diabetes
  • www.polderblog.de - Polderblog betrachtet und kommentiert Ereignisse in der niederländischen Politik und Gesellschaft. Frederik Hartig lebt und arbeitet als Journalist in den Niederlanden.

Zum Schluss noch ein Tipp für Hundertwasser Fans:
Vom 17. Oktober 2011 bis 6. Mai 2012 findet in der Kunstlokatie Würth, (Het  Sterrenbeeld 35 in 5215MK s'Hertogenbosch die Ausstellung Hundertwasser -  De Mens en zijn omgeving statt,
(11.00 bis 17.00 Uhr, Samstag geschlossen, Eintritt: gratis)

Mit herzlichen Grüßen
Angelika Finger

Keine Kommentare:

Kommentar posten